Die Japanreise im Frühling 2020 hat Corona

Hallole Mina-San,

lange haben wir es probiert, immer noch an eine Besserung geglaubt, aber Anfang letzter Woche (9.März) habe ich mich schweren Herzens entschlossen, die Japanreise im Frühling 2020 abzusagen.

Und das war beileibe nicht einfach. Alle die mich kennen wissen, dass ich das wirklich lange überlege und auch nur im äussersten Fall diesen Schritt gehe, aber wie dann auch die restliche Woche gezeigt hat, war dieser Schritt der richtige.

Mittlerweile ist das tägliche Leben zum Erliegen gekommen. Einzig die Lebensmittelgeschäfte und Restaurants in Deutschland dürfen noch geöffnet haben. In meinem Beruf ist HomeOffice glücklicherweise auch kein Problem, sodass ich hier noch gut aufgestellt bin.

Nichtsdestotrotz überlege ich, ein paar Tage Urlaub zu nehmen, denn der Frühling fällt ja nun flach und meine Familie ist nun auch 5 Wochen zuhause. Meine Tochter, die sich gerade in Japan befindet, wollte über die Ferien auch kommen. Da nun aber immer mehr Grenzen geschlossen werden, habe ich den Flug heute morgen storniert, bzw. das Angebot von SAS angenommen und mir einen Voucher für einen späteren Flug geben lassen. Die Flüge meiner Frau und meines Sohnes mit Finnair wurden Anfang der Woche schon storniert, lediglich Austrian.com tut sich damit noch schwer. Noch sind die gut 25 Tickets noch gebucht und ich hoffe noch auf eine Stornierung von Seiten Austrian um den gesamten Flugpreis zurückzubekommen.

Der Großteil der Reisenden im Frühling kommen dann im Herbst oder nächstes Jahr im Frühling mit (was mich sehr freut). Ich hoffe dann, ohne Corona im Kopf und viel Motivation auf das tolle Land!

Lasst mich wissen, was ihr denkt – Wie lange geht das ganze noch und wann kann ich endlich wieder in die Halle um Karate zu trainiere? 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.